Der Ortner Grundofen 2.0 – 100% made in Austria

Mit der Erfindung des ORTNER Grundofensteins, der für den inneren Teil von Feuerräumen fungiert, schuf ORTNER eine neue Grundofenserie, welche sich in der Hafnerbranche innerhalb von nur 2 Jahren erfolgreich etablierte. Basierend auf die Serie 1 des Grundofens 2.0 präsentierte ORTNER 2015 erstmals 15 neue Grundofenmodelle – 100% made in Austria.

Warum Sie sich für ein Ortner Grundofen-System entscheiden sollten?

Das ORTNER Inside, also das Innenleben unserer Grundöfen (oft auch besser bekannt als Kachelofen), besteht nicht aus herkömmlichen Schamottematerialien. Jahre lange Forschung und Entwicklung haben in unserem Unternehmen dazu beigetragen Speichersysteme mit einer effizienteren Wärmespeicherung zu produzieren. Grund dafür ist die massive Bauweise, welche die Wärme gezielt speichert und gleichmäßig über längere Zeit an den Wohnraum abgibt. Das heißt ORTNER Grundöfen sind nicht nur für Sanierungen in älteren Wohnbauten geeignet, sondern auch für die Nutzung in einem Niedrigenergie- oder Passivhaus.

 

Zu den Grundofenmodellen

 

 

 

Ortner Inside – Das steckt dahinter

Mit ORTNER Inside ist das Innenleben des Grundofens definiert. Es handelt sich hierbei um den Grundofen selbst in Kombination mit dem keramischen Hochleistungsspeicherzug KAM oder KMS. Bestehend aus einer qualitativ, hochwertig keramischen Speichermasse verspricht der ORTNER Grundofen bestmögliche Effizienz.

Erhältlich in unterschiedlichen Größen mit mehr als 20 verschiedenen Scheibenformaten, ist dem Kunden der passende Ofen für sein Zuhause sicher.

Was diese Erfindung so besonders macht?

Im Gegensatz zu den herkömmlichen Öfen besteht der Grundofenstein nicht aus keramischer Schamotte, sondern aus dem ORTNER Feuerbeton. Aufgrund seiner speziellen Bauweise sind bereits Verbrennungsluftschlitze im Feuerraum vorhanden. Diese sorgen bei der Verbrennung für eine optimale Versorgung mit Luft, was den Verbrennungsvorgang optimiert.

Dank seiner besonderen Eigenschaften gewann der ORTNER GOS 2014 den 1. Preis im niederösterreichischen Award „Kreativ in die Zukunft“, in der Kategorie Produktentwicklung und Dienstleistung.

Unsere Hochleistungsspeicher

Unter einem ORTNER Hochleistungsspeicher versteht man ein Rauchgaszug-System, welches ebenfalls aus spezieller keramischer Masse besteht. Erstmals auf dem Markt gebracht von ORTNER GmbH, stecken hinter diesem Speichersystem bereits viele Jahre Forschung und Entwicklung. So wurde die Technik immer weiter optimiert.

Warum also einen ORTNER Hochleistungsspeicher?
Im Gegensatz zu herkömmlichen Schamottezügen ermöglicht der ORTNER Hochleistungsspeicher eine effizientere Wärmespeicherung. Aufgrund der massiven Bauweise wird die Wärme bestmöglich gespeichert und kontrolliert an den Raum abgegeben. Die langjährige Forschung und Entwicklung spricht für die ausgezeichnete Qualität und Leistungsstärke des Produkts.

Speicher gut, alles gut.

Interview mit DI Martin Brader. Warum sein Herz schon so lange für Grundöfen brennt.

Herr DI Brader, Sie speichern leidenschaftlich gern Energie – warum?
Da geht es schlicht und einfach darum, ein zutiefst menschliches Grundbedürfnis zu erfüllen. Wärme wirkt wohltuend und entspannend auf den ganzen Körper. Was gibt es Schöneres, als sich zum Beispiel nach dem Schwimmen auf einen aufgeheizten Stein zu legen oder sich beim Skifahren auf der Sonnenbank vor der Hütte aufzuwärmen?
Mit einem Grundofen bringen wir genau dieses Gefühl Tag für Tag in die eigenen vier Wände, wobei eine lang anhaltende Wärmestrahlung nur von einem leistungsfähigen Speicher abgegeben werden kann.

Wie speichert man eigentlich Energie im Grundofen?
Lesen Sie mehr…

Die Ortner Abbrandsteuerung (ABS)

Erleben Sie genussvolle Wohlfühlmomente und hohen Bedienkomfort in einem. Sie müssen nicht immer zuhause bleiben, wenn Sie Ihren Ofen einheizen. Auch von unterwegs garantiert die ORTNER ABS eine optimale Wärmegewinnung.

Und so funktionierts:

Die ORTNER ABS regelt die Luftzufuhr während des Abbrands. Sie berechnet ab der höchsten Temperatur den optimalen Absperrzeitpunkt der Luftzufuhr und regelt diese voll automatisch. So bleiben Glut und Hitze bestmöglich im Feuerraum erhalten. Der Abbrand erfolgt nicht zu schnell und der Grundofen kann die maximale Wärme speichern.

Sie interessiert was während des Abbrands passiert?

Auch das zeigt Ihnen die ABS an. Die ORTNER ABS erkennt die unterschiedlichen Phasen des Abbrands. So zeigt das jeweilige Display u.a. die Temperatur und ob die Tür richtig verschlossen wurde. Zudem können Sie bei der LED-Variante die unterschiedlichen Abbrandphasen – vom Anheizen bis zur Glutphase – anhand unterschiedlicher Farben nachvollziehen. Diese Daten können Sie auch mittels WLAN auf Ihrem Handy empfangen.

grundofentechnik_abs_001

Ausführung: LED

grundofentechnik_abs_003

Ausführung: Glas-Display weiß

grundofentechnik_abs_002

Ausführung: Glas-Display schwarz

grundofentechnik_abs_004

Ausführung: WLAN

Die Abbrandphasen

Jede Steuerrungsart visualisiert die 5 unterschiedlichen Phasen eines Abbrands im Feuerraum. Die LED Variante ist die einfachste des ORTNER Seuerungssortiments und visualisiert dieses anhand von verschiedenen LED-Farben.

Visualisierung der Abbrandphasen mittels LED

ABS_LED_Ruhezustand

Grün
Ruhezustand

ABS_LED_Tuer offen

Blau
Tür offen

ABS_LED_Anheizphase

Orange
Anheizphase

ABS_LED_Heizphase

Rot
Heizphase

ABS_LED_Glutphase

Violett
Glutphase

Abbrandbeispiel eines ORTNER Grundofens

Verfolgen Sie in kurzer Zeitraffer den Abbrand in einem ORTNER Grundofen.