Was Sie über die Richtlinien eines Grundofens wissen sollten

Seit 2015 gelten neue rechtliche Grundlagen für Grundöfen in Österreich, Deutschland und der Schweiz, welche strikt eingehalten werden müssen.

Das Umweltzeichen

Umweltzeichen

Das Umweltzeichen wurde 1990 von der damaligen Umweltministerin Dr. Marlies Flemming ins Leben gerufen mit dem Ziel, die Unternehmen zu motivieren, sich wirtschaftlich zu entwickeln sowie den Kunden umweltfreundliche Produkte anzubieten.

Es ist eine Auszeichnung vom Lebensministerium und garantiert die Umweltfreundlichkeit von Produkten und Dienstleistungen. Vergeben wird das Zertifikat an Produkte, Tourismusbetriebe und Bildungseinrichtungen für die Dauer von vier Jahren. Danach muss erneut ein Gesamtgutachten erstellt werden.

Das Österreichische Umweltzeichen steht für:

  • Höhere Lebens- und Umweltqualität
  • Klare und transparente Information
  • Hohe Aussagekraft
  • Umweltpolitik in Eigenverantwortung der Unternehmen
  • Zusammenarbeit auf höherem Niveau
  • Besseres Service

Richtlinien 001

Sehen Sie auch: http://www.umweltzeichen.at/cms/home/produkte/content.html?akt_id=29061

Bundesimmissionsschutzverordnung (BIMSCHV) für Deutschland

BIMSCHV

Die BIMSCHV Stufe 1 trat am 22.03.2010 in Kraft. Diese Verordnung regelt den Grenzwert von bestehenden Einzelraumfeuerstätten, wie Kaminöfen, Kaminbausätze, Kamineinsätze, Schwedenöfen, Öfen, Kaminen oder Grundöfen. Diese müssen die Grenzwerte entweder mittels Bescheinigung des Herstellers oder Vor-Ort-Messung nachgewiesen werden. Werden diese Grenzwerte eingehalten, so dürfen die Feuerstätten weiter unbegrenzt genutzt werden. Sollten die Werte überschritten werden, so muss bis spätestens 2024 ein Staubfilter nachgerüstet oder die gesamte Anlage ausgetauscht werden. Offene Kamine sind von dieser Neuregelung nicht betroffen. Die BIMSCHV Stufe 2 tritt voraussichtlich 2015 in Kraft. Bis dahin müssen alle neu gekauften Öfen die Grenzwerte der Stufe 1 einhalten. Danach gekaufte Feuerstätten müssen die dann gültigen Grenzwerte erfüllen. Für Grundöfen und eingemauerte Öfen gelten Sonderregelungen.

Unsere Grundöfen und das Österreichische Umweltzeichen

Richtlinien 002

Die emissions- und staubarmen ORTNER Inside Grundofenmodelle wurden auf Basis der Richtlinie UZ37 mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet.
Überdies entsprechen die Grundöfen den nationalen Vorschriften §15a, UZ37 sowie den internationalen Vorschriften, wie zum Beispiel der BIMSCHV Stufe 2. ORTNER Grundöfen bringen dadurch nicht nur gemütliche und preiswerte Wärme ins Eigenheim, sondern tragen auch dazu bei, die Umwelt zu schonen. Als erster Hersteller von UZ37 zertifizierten Grundöfen gelten ORTNER Grundöfen als besonders staub- und emissionsarm. Indem der ORTNER Grundofen selbst die geringen Heizlast-Ansprüche im Niedrigenergiehausbau erfüllt, ist er für jeden Haustyp einsetzbar.

Emissionsanforderungen & Messwerte