Home  /  Der ORTNER Speicherofen  /  ORTNER Complete

Die äußere Hülle zählt:
ORTNER Complete

Bei einem Speicherofen zählen nicht nur die inneren Werte. Es kommt auch auf die äußeren Hüllenbaustoffe an. Diese zusätzlichen Speicherelemente werden beim Ofenbau verwendet, um den optimalen Wärmebedarf für den jeweiligen Auslegungsraum zu erhalten. Um eine Raumüberhitzung zu verhindern, ist es daher wichtig zu wissen, wann und in welcher Bauweise das Haus gebaut wurde, Niedrigenergie- oder Passivhaus, wie groß der Raum ist und welches Speicherofenmodell genau eingebaut werden soll.

Für die perfekte Auslegung Ihres Ofens

Die Produktlinie ORTNER Complete beinhaltet sämtliche Hüllenbaustoffe. Dabei handelt es sich um unterschiedliche Plattensysteme, die optional zusammen mit ORTNER Inside verwendet werden, um die perfekte Wärmespeicherung für Ihre Räumlichkeiten zu schaffen. Das heißt, sie unterscheiden sich in ihrer Wärmeleitfähigkeit. Jedes Haus, jeder Raum hat einen eigenen Wärmebedarf der erreicht werden soll. Je nach Auslegung des Ofens, wird der passende Hüllenbaustoff dazu gewählt. Diese gibt es angepasst für jede Raumsituation.

 

Darum sollte man ORTNER Hüllenbaustoffe verwenden

Oft werden beim Speicherofenbau, für den Heizgaszug, ORTNER Inside, als auch für den Hüllenbau, ORTNER Complete, herkömmliche Schamotteplatten verwendet. Zu beachten sind jedoch die unterschiedlichen Temperaturen im Feuerraum, im Heizgaszug und der Hülle. Um die beste Effizienz beziehungsweise die optimale Wärmespeicherung zu erreichen, produzieren wir bei ORTNER eigene Produkte und auch Hüllenbaustoffe, die perfekt auf die Verhältnisse eines Speicherofens angepasst sind.

 

ORTNER Hüllenbaustoffe für jeden Bedarf:

Wir achten auf Qualität und Geradlinigkeit.

emissionsarme Produkte, gesundheitsschädliche Dämpfe sind ausgeschlossen.

Qualität bestätigt, ORTNER Speicheröfen halten ewig.

Die Effizienz wird garantiert

Raumüberhitzung? Nein – Danke.

Ein ORTNER Speicherofen ist ideal für moderne Baustandards!

Modern gebaute Häuser, wie zum Beispiel Niedrigenergie- oder Passivhäuser, sind bereits so gut gedämmt, dass herkömmliche Speicheröfen, auch Kaminöfen, und/oder auch falsche Heizzyklen als Ursache für Raumüberhitzung gelten. Wir von ORTNER haben uns darüber Gedanken gemacht und Platten entwickelt, die optimal für diese Häuser geeignet sind. So auch die neue Grundofenbauplatte. Ein Hüllenbaustoff, der die Wärme vom Feuerraum schnell aufnimmt, aber zeitverzögert an den Raum wieder abgibt. Das bedeutet, es gibt eine angenehme, gleichmäßige Wärmestrahlung von bis zu 24 Stunden, mit nur einer Holzauflagemenge.

ORTNER Hüllenbaustoffe
im Überblick

Welcher Hüllenbaustoff vom Hafner verwendet wird, kommt ganz auf die Ofenauslegung, die Wohnraumsituation und das Nutzerverhalten des Endkunden an. Je nach Bedarf haben wir bei ORTNER unterschiedliche Hüllenbaustoffe, um alle Wünsche erfüllen zu können.

GussSchamotteplatte

Die ORTNER GussSchamotteplatte ist der wärmeleitfähigste Hüllenbaustoff im Produktsortiment. Diese Platte wird verwendet wenn es sich zum Beispiel um einen Raum handelt, der einen höheren Heizwärmebedarf benötigt, oder wenn Sie wollen, dass sich ein Wohnraum schnell erwärmt.

rasche Wärmeleitfähigkeit

höhere Oberflächentemperatur

schnellere Raumerwärmung

geeignet bei unregelmäßigen Heizintervallen

schnellere Abkühlung der Platte

ggf. Raumüberhitzung bei falscher Auslegung oder falschem Heizverhalten

Grundofenbauplatte

Die ORTNER Grundofenbauplatte wurde für Speicheröfen mit hoher Holzauflagemenge und langem Heizintervall entwickelt. Sie ist in der Wärmespeicherung so effizient, dass ganz große Feuerräume beziehungsweise Sichtscheiben, in zum Beispiele einem Passivhaus, verwendet werden können, ohne den Raum zu überhitzen.

keine Raumüberhitzung bei richtigem Heizverhalten

sorgt für ein gesundes Raumklima

langanhaltende, gleichmäßige Wärmeabgabe von bis 24 Stunden

sehr langer Wärmespeicher

träge bei der Wärmeabgabe in den Raum

rasche Wärmeaufnahme

für Niedrigenergie- und Passivhäuser

für große Feuerräume/Sichtscheiben

etwas langsamere Raumerwärmung

Universalplatte

Die ORTNER Universalplatte ist geeignet für einen Temperaturbereich bis max. 80°C und dient als Hüllenbau-Erweiterung. Zum Beispiel wenn ein Ofen in eine ganze Wand integriert ist. Im Bereich des Ofens verwendet man die Kaminbauplatte. Wandbereiche, die auch wärmeführend, aber schon weiter vom Ofen entfernt sind, werden mit der ORTNER Universalplatte versehen. So kann die gesamte Wand einheitlich verputzt bzw. gestaltet werden.

sorgt für ein gesundes Raumklima

langanhaltende, gleichmäßige Wärmeabgabe

langer Wärmespeicher

träge bei der Wärmeabgabe in den Raum

rasche Wärmeaufnahme

für Niedrigenergie- und Passivhäuser

für kleinere Feuerräume/Sichtscheiben

keine Raumüberhitzung bei richtigem Heizverhalten

etwas langsamere Raumerwärmung

Kaminbauplatte

Die ORTNER Kaminbauplatte wurde für die modernen Baustandards, wie Niedrigenergie- und Passivhäuser, entwickelt. Diese Platte wird verwendet wenn ein niedriger Heizwärmebedarf notwendig ist, Sie einen kleineren Feuerraum wählen, beziehungsweise wenn Sie eine niedrigere Holzauflagemenge nutzen möchten und dennoch nicht öfter als 1-2x täglich einheizen wollen.

optische Anpassung der Wandgestaltung an den Ofen

nicht bei Temperaturbereichen über 80°C verwendbar

Anwendungen von Hüllenbaustoffen

Ein ORTNER Speicherofen besteht im Wesentlichen aus einem keramischen Feuerraum, einem Hochleistungsspeicherzug, Hüllenbaustoffen und einer individuellen Oberflächengestaltung. Je nach Auslegung des Ofens können auch unterschiedliche Hüllenbaustoffe verwendet werden. Bei folgendem Beispiel handelt es sich um eine Überstockanlage, vom Erdgeschoß zum 1. Stockwerk, mit einem ORTNER Speichertunnel 18, in Kombination mit dem ORTNER Hochleistungsspeicherzug.

Bleiben Sie informiert

Erfahren Sie alles über Speicheröfen!
Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.
Abschicken
Ortner
close-link
Click Me